Logo Elternberatung Sucht

Willkommen auf der Webseite der ELSA Elternberatung! Hier finden Sie kostenfreie, professionelle Online-Beratung für Eltern, die mit Herausforderungen rund um den Substanzkonsum oder den Medienkonsum ihrer Kinder konfrontiert sind. Aktuell arbeiten wir an einem Relaunch der ELSA Webseite. Das ELSA Beratungsangebot steht Ihnen jedoch weiterhin zur Verfügung.

Die Online-Beratung erfolgt via Nachricht oder nach Rücksprache mit Ihrer Beraterin / Ihrem Berater auch im Chat.

Für die ELSA Beratung registrieren

Zum Login für bereits registrierte Nutzer


Die ELSA Elternberatung wird umgesetzt durch professionelle Beraterinnen und Berater aus Suchtberatungsstellen im gesamten Bundesgebiet. Folgende Beratungsstellen gehören zum Netzwerk der ELSA Elternberatung:

Baden-Württemberg
Bayern
Brandenburg
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein

Was ist die ELSA Elternberatung?

Das kostenlose Beratungsangebot von ELSA richtet sich an Eltern, die mit dem Substanzkonsum oder der exzessiven Mediennutzung ihrer Kinder konfrontiert sind.

Kinder und Jugendliche kommen früher oder später mit legalen und illegalen Suchtmitteln in Kontakt. Dazu zählen insbesondere Alkohol, Zigaretten und Cannabis, aber gelegentlich auch sogenannte "harte" Drogen oder Partydrogen wie beispielsweise Kokain, Ecstasy, Speed (Amphetamin) oder Crystal (Methamphetamin). Neben dem Missbrauch von Substanzen (Komasaufen, Kiffen) kann zudem der exzessive Gebrauch von elektronischen Medien wie Spielekonsolen, Computerspielen (Internetsucht), Handys beziehungsweise Smartphones (Handysucht) und die Nutzung verschiedener Online-Angebote (bspw. Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter) zu Problemen bei den Kindern und zu Konflikten innerhalb der Familie führen.

Die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Drogen und Suchtverhalten ist für Kinder und Jugendliche ein wichtiger Entwicklungsschritt. Dabei spielen auch die Unterstützung durch die Eltern und der Austausch innerhalb der Familie eine wichtige Rolle. Häufig kommt es in dieser Phase zu Konflikten zwischen Eltern und Kindern, die das gesamte familiäre Zusammenleben stark belasten können: Eltern sorgen sich um ihre Kinder, während die Kinder sich selbst und ihre Grenzen austesten wollen.

Für Eltern, deren Kinder Anzeichen für einen problematischen Substanz- oder Medienkonsum zeigen, wurde das Beratungsangebot von ELSA geschaffen. Mit dieser sensiblen Phase gehen etliche Fragen einher: Wie soll ich reagieren, wenn meine Tochter / mein Sohn Drogen nimmt? Wie setzte ich klare Regeln durch? Wie kann ich mit bestehenden Problemen besser umgehen? Wann ist das Konsumverhalten noch normal? Wie gefährlich ist der Konsum von Cannabis, Alkohol oder anderen Substanzen überhaupt?

Diese und weitere Fragen werden von professionellen Beraterinnen und Beratern online, individuell und kostenlos beantwortet. Ziel der Beratung ist es, Eltern im Umgang mit dem Thema Sucht und Drogenkonsum bei Kindern und Jugendlichen mehr Sicherheit zu geben. Für familiäre Konflikte, die durch den Medien- oder Substanzkonsum ausgelöst wurden, werden im Rahmen der Beratung gemeinsam Lösungen erarbeitet.

Für die ELSA Beratung registrieren

Zum Login für bereits registrierte Nutzer


Weitere Anlaufstellen für Eltern:

Beratungsstellen vor Ort

Hilfe- und ratsuchende Eltern können sich an Familien- und Erziehungsberatungsstellen oder direkt an Suchtberatungsstellen vor Ort wenden.


Telefonberatung: Elterntelefon der „Nummer gegen Kummer“

0800 / 111 0 550 (kostenfrei vom Handy und Festnetz)
montags – freitags von 9 – 17 Uhr
dienstags und donnerstags zusätzlich von 17 – 19 Uhr
Weitere Informationen


Online-Beratung zu Erziehungsfragen:

Online-Beratung rund um die Erziehung von Kindern bietet die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung unter https://eltern.bke-beratung.de/


Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen ermöglichen den Austausch mit anderen Eltern sowie gegenseitige Unterstützung.